Getagged: Platte

Es britzelt, gluckst, zirpt, blingt, schlurft, schleift und atmet…

7 Worte reichen aus um die Platte ‚Immunity‘ des Produzenten Jon Hopkins zu beschreiben. Nach Zusammenarbeiten mit Coldplay, King Creosote und Brian Eno fand er auf seinem vierten Album sehr viele Ideen um ein facettenreiches Album zu produzieren… Dabei die schmalen Bässe und Klangwelten, gepaart mit einigen neoklassischen Ansätzen beim Song ‚Abandon Window‘ zeigt auch seine Vielseitigkeit… Die Songs ‚Breathe the Air‘, ‚Form By Firelight‘ und ‚Sun Harmonics‘ lassen dabei genauso aufhorchen und erzeugen sphärische Stimmungen… Eine Platte, die beim häufigen Hören seine Intensität und Vielseitigkeit zeigt…

http://www.jonhopkins.co.uk/

Klar und deutlich…

Zurzeit begleitet mich die Platte von Christian Naujoks ‚True Life/In Flames‘ durch eine Zeit, die so ist wie sie ist… Man wird seine Platte mit Ludovico Einaudi oder Nils Frahm vergleichen… aber diese klingt noch klarer und deutlicher… man spürt die Kreativität des Künstlers aus Berlin bei der Aufnahme im Laeiszhalle Elbphilharmonie in Hamburg. Es erzeugt eine Dichte und Intensität… und dies ohne einen elektronisch erzeugten Ton. Mich begleitet diese Platte durch eine Zeit, welche jeder irgendwie schon hinter sich hat oder auch mittendrin ist. Dabei werde ich getragen von diesem Werk… und spüre immer wieder das Musik ein ständiger Begleiter in meinem Leben ist…

Das ist Magie…

Die belgische Band Amatorski mit ihrer Platte ‚TBC‘ erzeugt etwas sehr magisches und atmosphärisches. Dazu diese klare Stimme von Inne Eysermans … Die Platte hat dramatische Ansätze von Sigur Ros, aber überrascht auch mit der Dynamik einer Zola Jesus oder Soldout, aber auch einwenig Cocteau Twins. Die Tracks ‚Soldier‘ und ’22.Februar‘ ziehen mich immer wieder in den Bann… Aber macht euch selbst ein Bild von diesem Album. Ein kleiner Juwel in meiner Sammlung … http://amatorski.be/

Die Schwestern, die nach noch viel mehr klingen…

Es ist doch immer wieder faszinierend welch gute Bands doch immer schaffen gehört zu werden… Und bei Daugther’s langersehnten Debütalbum ‚If You Leave‘ sticht es geradezu in den Kopf und Herz… Mein Favorit auf der Platte die Songs ‚Still‘ und ‚Human’… Die vorherigen EP’s ließen schon erahnen was in diesen Schwestern steckt…

Kavinsky im Ohr…

Grad in die Münchener U-Bahn in der Rush Hour… Und dazu Kavinsky’s Platte ‚OutRun‚ auf dem Kopfhörer… Erscheint da einem das miese Wetter da draußen nicht schon einwenig erträglicher?… http://kavinsky.bandcamp.com/

20130319-110947.jpg