Getagged: Apparat

Krieg und Frieden

Die neue Platte von Apparat klingt wie was drauf steht… Nach Krieg und Frieden, nur gemacht fürs das Theater und den Rest der Welt. Obwohl es doch in vielen Facetten nach Apparat klingt… Man erinnere an sein letztes Album ‚The Devil´s Walk‘ was sehr stark an Thom Yorke erinnerte. Auch diesen Trend setzt er auf seiner neuen Platte fort und versucht sich im Gesang. Obwohl es dieser Platte nicht so gut tut, damit verliert sie sehr viel schon in den Anfängen. Wird aber dann wieder zum Ende hin weniger gesangsgeprägt und geht über in einen Klangteppich. Trotz der Gesangeinlagen eine rundum gelungene Platte… http://www.apparat.net/

Advertisements

Er war einwenig unterwegs…

Er war mal einwenig in der Welt unterwegs… DJ Koze veröffentlicht nach 7 Jahren wieder eine LP und diese kann sich wirklich hören lassen. Auf ‚Amygdala‘ holt er sich Gäste, welche Rang und Namen haben… Caribou, Apparat, Aida und Matthew Dear verleihen der Platte was sehr eigenes… Und dazu noch Koze’s Einflüsse. Meine Tracks aus der Platte ‚My Plans‘,’Homesick‘ ein Kings of Convenience Sample mit R&B-Einflüssen und ‚Magical Boy‚. Für mich eine Electroplatte des Jahres 2013… http://www.djkoze.de/