Getagged: Leben

Die kleinen und großen Dinge des Lebens…

… erzählt uns Wolfgang Müller in seinen Liedern auf eine Art und Weise, als würde es schon immer so sein. Sein letztes Album „Über die Unruhe“ begleitet mich schon seit einiger Zeit und lässt mich nicht mehr los. Ich entdecke immer und immer wieder kleine und große Geschichten. Das Lied „Immer noch Fahrrad“ berührt und verzaubert zugleich in seiner intensiven Fülle. „Alles atmet wenn es lebt soweit so gut hier kommt die Antwort auf die Frage was soweit passiert…“ , „…wir schmeißen Blumen in ein Loch am Boden, das sieht von oben bestimmt lustig aus…“ oder „…alles geht was gehen muss, alles andere kommt von alleine…“, diese Passagen in den Texten der Songs regen an und nehmen einen mit wieder zu den elementaren Dingen im Leben, dem Tod oder der Liebe zurück zukehren.  Das ganze Album schafft dabei den Spagat zwischen diesen elementaren Themen im Einklang von Wolfgang Müller´s authentischer Stimme und harmonischen Gitarre. Die Musik wirkt dabei keineswegs depressiv, sondern nimmt einen mit die Dinge zu hinterfragen und seinen Gedanken freien Lauf zu lassen…Quasi ein kleiner Geschichtenerzähler in einer großen Welt….

http://www.mueller-musik.de/

Advertisements

Reise in den Abgrund eines schönen Landes

Kennen wir nicht alle unser schönes Land? Alles so schön bürgerlich und weltoffen. Aber da gibt es auch ein anderes Land… was aus der Zeit gefallen ist und sich dabei in einer Parallelwelt aus einzelnen Geschichten verliert. Der Polizist, der anders ist, der Fußpfleger in seiner Art und Weise Zuneigung zu zeigen, die Kinder in Schuluniformen, welche dabei Leben andere verändern und zerstören… Dies alles und noch mehr zeigt uns die Regisseurin Frauke Finsterwalder in ihrem Werk `Finsterworld` mit einer nachhaltigen poetischen Wucht, welche einen schockiert und zum Nachdenken anregt. Für mich ein so komplexer, absurder und realer Film, welchen man in dieser Art nur von Ulrich Seidl oder Andreas Dresen kennt. Dazu auch noch erstklassig mit Corinna Harfouch, Bernhard Schütz und Ronald Zehrfeld besetzt. Für mich einer der Filme des Jahres…

Finsterwolrd

http://www.finsterworld.de/